Neue Wohnung - Neue Stereoanlage (WOW).

audiolab M-PWR, M-DAC, M-CDT mit KEF LS50 Lautsprechern und Sonos Connect und QED Kabeln und Steckern.

Budget: 3500 Euro

"Eine neue Wohnung ist wie ein neues Leben, schanananananaaa..." - da fehlt nur noch: Musik! Und weil Style einfach was Feines ist und Wände nicht so ganz einfach geöffnet werden können, muss folgende Lösung her:  

 

Die fröhliche Familie findet mitten in Hamburg eine ruhige, große und einfach tolle Wohnung. Ein willkommener Anlass, auch die alte, pappige Stereoanlage endlich mal gegen ein richtig tolles und zeitgemäßes System auszutauschen.    

 

Die Lautsprecher standen fest: Nach einem Schaufensterbummel einige Wochen zuvor war sofort klar, dass alles von den weißen LS50 von KEF (die mit dem blauen Koaxialchassis) ausgehen musste. Wir haben also 4 Verstärker genommen, die optisch gefielen und haben uns durch Billy Jean gehört. Das Ergebnis war dann zum Glück die M-LAB Serie von audiolab. Denn diese Anlage ist optisch einfach ein Traum und passt hervorragend zur hellen Einrichtung der Familie. Technisch besteht die Anlage aus einer Endstufe, dem passenden CD-Spieler und: dem legendären M-DAC. Neben dem Design und der Power, die diese zierliche (nur 27cm breite) Anlage bietet, ist die Steuerung des CD-Spielers ganz besonders gelöst: Er besitzt vor allem einen Slot-In Schlitz und einen Power Knopf. Sonst eigentlich nichts. Denn gesteuert wird er über die Fernbedienung des M-DAC, der auch die Titelanzeige übernimmt. Smartes Understatement! 

 

Um die musikalischen Mitbringsel des häuslichen Amazon Prime Abonnements ('music unlimited') ausnutzen zu können und zudem im angrenzenden Esszimmer gleichzeitig Musik hören zu können, wurde ein Sonos connect an den M-DAC angeschlossen und ein Sonos Play:1 im Esszimmer auf der Anrichte platziert. Radioempfang ist über das im Sonos integrierte TuneIn ebenfalls an Bord.          

 

Die Verkabelung der Lautsprecher mit der Endstufe erfolgt durch hochwertige Kabel, die tatsächlich nicht nur "engineered" oder "designed", sondern auch wirklich "made" in England sind. 2x 14 Meter QED Performance Original sind notwendig, um allen potentiellen Gegebenheiten der neuen Wohnung gerecht zu werden. Denn noch steht nicht 100% fest, wo am Ende tatsächlich alles stehen wird... Konfektioniert wurde das Kabel mit passenden original QED Screwloc Bananensteckern. 

 

Zuletzt wurde das WLAN vom anderen Ende der Wohnung mit einem Devolo Zusatzgerät ins Wohnzimmer geholt und tut dort nun kräftig seinen Dienst. So konnte das Sonos connect Gerät schnell installiert werden und der kleine Sonos Play:1 Lautsprecher im benachbarten Esszimmer hinzugefügt werden. Jetzt kann jederzeit überall perfekter Klang genossen werden - eine tolle moderne Stereoanlage.